Gerichtspräsenz

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt im Führen finanzgerichtlicher Rechtsstreitigkeiten in allen Instanzen.


Hierzu werden wir von Steuerberatern für deren Mandanten oder unmittelbar von den betroffenen Steuerpflichtigen (Unternehmen, Privatpersonen, steuerbegünstigte oder öffentlich-rechtliche Körperschaften) mandatiert. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung ergibt sich hieraus eine besondere Kompetenz, über die nur wenige Kanzleien in Deutschland verfügen.

Auswahl von uns betreuter Verfahren vor dem BFH und EuGH mit Breitenwirkung.

BFH-Urt. IV R 42/14
v. 13.7.2017, juris

Zur gewerblichen Prägung einer „Einheits-GmbH & Co. KG“

BFH-Beschl. XI B 84/15
v. 17.12.2015, DStR 2016, 239

§ 27 Abs. 19 UStG: Es bestehen ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit von gemäß § 27 Abs. 19 UStG geänderten Umsatzsteuerbescheiden, so dass AdV zu gewähren ist

BFH-Urt. IV R 4/13
v. 3.12.2015, DB 2016, 388

§ 16 Abs. 3 Satz 5 EStG ist als typisierende Missbrauchsverhinderungs
vorschrift über § 7 Satz 1 GewStG auch gewerbesteuerlich anzuwenden

BFH-Urt. X R 43/12
v. 16.9.2015, BStBl. 2016 II, 48

§ 15 EStG: Gewinne aus der Teilnahme an Pokerturnieren können der Einkommensteuer unterliegen

BFH-Urt. V R 9/13
v. 24.7.2014, BFH/NV 2014, 1783

§ 4 Nr. 11 UStG: Versicherungsmakler gemäß § 4 Nr. 11 UStG kann auch sein, wer Blanko-Deckungskarten für Kurzzeitversicherungen an- und verkauft

BFH-Urt. X R 14/11
v. 22.10.2013, BStBl. 2014 II, 158

Einschränkung der Gesamtplanrechtsprechung: Abgrenzung von Gesamtplan zum „Plan in Einzelakten“

BFH-Urt. VIII R 41/09
v. 4.12.2012, BStBl. 2014 II, 288

§ 24 UmwStG: Honorarforderungen eines Steuerberaters können als unwesentliche Betriebsgrundlagen bei einer Einbringung nach § 24 UmwStG zurückbehalten werden

BFH-Urt. IV R 34/09
v. 10.5.2012, BStBl. 2013 II, 471

Bilanzierungskonkurrenz bei Doppel-Betriebsaufspaltung

BFH-Urt. IX R 34/10
v. 24.1.2012, DStR 2012, 854-855

Präzisierung des Begriffs der nachträglichen Anschaffungskosten gemäß § 17 EStG: Begriff der Krise ist nicht im Sinne des wirtschaftlichen Scheiterns zu verstehen; entscheidend ist die Beurteilung der Kreditfähigkeit der Gesellschaft nach Marktkriterien

BFH-Urt. I R 3/10
v. 12.1.2011, BStBl. 2011 II, 727

Mindestlaufzeit des Ergebnisabführungsvertrages (EAV) nach § 14 KStG: Die fünfjährige Mindestlaufzeit des EAV bei der körperschaftsteuerlichen Organschaft bemisst sich nach Zeitjahren und nicht nach Wirtschaftsjahren

BFH-Urt. VIII R 10/09
v. 15.6.2010, BStBl. 2010 II, 906

Abgrenzung von § 15 EStG und § 18 EStG: Berufsbetreuer erzielen keine Einkünfte aus Gewerbebetrieb, sondern Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit

BFH-Urt. I R 52/08
v. 14.1.2009, BStBl. 2009 II, 674

§ 8b Abs. 3 Satz 3 KStG: Steuerwirksamkeit von Teilwertabschreibung auf eigenkapitalersetzende Darlehen

EuGH-Urt. C-25/03
v. 21.4.2005, BStBl. 2007 II, 24

§ 15 UStG: Vorsteuerabzugsberechtigung bei Ehegattengemeinschaft und nur teilweiser unternehmerischer Nutzung

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!